jump to navigation

Technisat Sat-Stuhl: Fernsehsessel für draußen 16. Februar 2009

Posted by Langhaariger Bombenleger in Vermischtes.
trackback

Der Vermieter hat Kabel legen lassen und Antennen oder gar Sat-Schüsseln verboten? Kein Problem, nehmt doch mal bei Technisat auf dem neuen Sat-Stuhl Platz!

SatStuhlEs gibt ja so einige Tricks, auch bei Verbot Satellitenschüsseln aufzustellen. Beispielsweise die Schüssel „verkehrt herum“ unterhalb der Balkonbrüstung anzuschrauben. Dann ist sie von außen nicht zu sehen und kann nicht verboten werden. Allerdings ist sie im Winter ständig voller Schnee und das TV-Bild dann auch.

Technisat hat schon öfter unauffällige Sat-Antennen vorgestellt. Die neueste ist als Sitzgelegenheit getarnt:

Technisat)Es handelt sich um einen einfachen „Regiesessel“ aus Baumwolltuch, bei dem die Antenne unterm Sitz versteckt ist. Damit können nicht einmal mißgünstige Miteigentümer in Eigentuswohnanlagen mit dem Fernglas aus dem 3. Stock von gegenüber die verbotene TV-Antenne entdecken. Und die GEZ auch nicht.

Allerdings dürfte es Familienstunk geben, wenn Papa Fußball schauen will und sich die Schwiegermutter auf dem Balkon auf den Sat-Stuhl setzt und den noch ein bißchen näher ans Geländer rückt. Dann darf anschließend erstmal der Satellit (Astra, Eutelsat etc.) neu angepeilt werden.

Noch ist das Ganze nur eine Designstudie, die im Laufe des Jahres umgesetzt werden soll. Ein Preis ist auch noch nicht bekannt.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: